𝔸ŘŘᵒ𝔴s 𝓞ᖴ 𝓛Ø𝔳𝑒, 𝕋𝐚г ℚᑌ𝓔є𝕟

London’s Rock’n’Roll Troublemakers.

Die ungezügelte Leidenschaft von Arrows of Love lässt keine Wahl: Es muss vorwärts gehen, die Zeit zum Atmen entfällt. Trotzdem Luft holen gefällig? Trifft sich gut! Von einer Fahrt im Cadillac durch die kalifornische Wüste zu ist es nur ein Katzensprung zu einem Ritt im Caddie übers Brachland – dank dem Freiburger Quartett Tar Queen. Dass die Band von Visions mit dem Siegel «Demo des Monats» geehrt wurde, verwundert nicht: Donnernde Riffs, psychedelische Wirbelstürme, ein hypnotischer Groove, der sagt: Mit der Erde sind wir durch. Die Band besteht darauf: It’s hard to say we don’t care.

La passion effrénée qu’insuffle Arrows of Love ne laisse aucune issue: il va falloir bouger, plus le temps de respirer. Besoin d’air ? Ça tombe bien! D’une balade en Cadillac en plein désert californien à la ballade pratiquée en caddie sur un vague terrain, il n’y a qu’un pas avec le quatuor fribourgeois de Tar Queen. Visions les consacre Démo du mois, rien d’étonnant à ça: des riffs qui grondent, des tourbillons psychédéliques, un groove hypnotique, sur terre il n’y a plus rien à faire. Ce sont eux qui insistent: It’s hard to say we don’t care.

Text Video Back