ïœ„đ•› đ’‡á—Žá”—ïœ”

We need soul pour la fin<3

Das Jahr 2020 haben wir mit einem krĂ€ftigen Arschtritt in die Vergangenheit befördert in der Hoffnung, dass ‘21 doch bitte besser wird. Na, ja, viel erfreulicher wurde es dann doch nicht. Der Lauf der Dinge hĂ€lt sich eben nicht an den Kalender. Da wird am 31. Dezember nicht einfach ein Schalter umgekippt. Trotzdem hat man Ende ‘21 auf das Jahr ‘22 gesetzt. Wurde auch wieder nichts. Seit mindestens drei Jahren also ist die Menschheit im Dauerkrisenmodus. Negative Energie vergiftet den Weltengang. Ein Mensch, der vor positiver Energie nur so strotzt, ist DJ Fett. Darum soll er auch das letzte Wort oder besser, den letzten Ton in diesem unglĂŒckseligen Jahr haben. Dance the crisis away!

Nous avions expĂ©diĂ© l’annĂ©e 2020 avec un grand coup de pied au cul vers un passĂ© lointain, en espĂ©rant que 2021 serait mieux. Eh bien non, cela n’a pas Ă©tĂ© beaucoup plus rĂ©jouissant. Le cours des choses ne respecte pas les feuilles du calendrier. En tournant la page le 31 dĂ©cembre, on ne remet pas le compteur Ă  zĂšro. NĂ©anmoins, on avait vraiment misĂ© sur l’annĂ©e 2022. Cela n’a pas marchĂ© non plus. Depuis au moins trois ans, l’humanitĂ© est donc en crise permanente. Les Ă©nergies nĂ©gatives empoisonnent le fil du temps. DJ Fett reste nĂ©anmoins un homme qui dĂ©borde d’énergie positive. C’est pour cela que nous lui donnons le dernier mot, ou plutĂŽt le dernier son, pour conclure cette annĂ©e difficile. Dance the crisis away!

Text: Ivo Stritt

Text Back